GERT56 by rs speedbikes mit Podium bei den 8 Stunden der Slowakei

Orechova Poton, Slowakei. Erstes Podest für das German Endurance Racing Team (GERT56) in der FIM Endurance World Championship in der Superstock-Klasse!

Bei den 8 Stunden der Slowakei landete das Fahrer-Trio aus Julian Puffe, Filip Altendorfer und Rico Löwe auf dem dritten Rang des FIM Endurance Superstock World Cups und damit auf dem Podest. Insgesamt sah die Mannschaft das Ziel auf dem 13. Gesamtrang.

Dabei hatte die Mannschaft aus dem sächsischen Pirna dennoch einige Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen. Gleich beim ersten Stint des Glashütters Rico „Rixi“ Löwe gab es einen Reifenschaden, nachdem er sich auf der Strecke etwas eingefahren hatte und die Lauffläche aufschlitzte. Die Mannschaft erhielt aber dennoch einen zusätzlichen Reifensticker, musste aber eben einen zusätzlichen Boxenstopp hinnehmen.

Jede Stunde wurde das Hinterrad gewechselt, was in der Stock-Kategorie viel Zeit braucht. Dennoch schaffte es GERT56 schließlich als einziges Pirelli-Team auf das Podest.

Hinzu kam noch eine Stop-And-Go-Penalty von 30 Sekunden, da man auf einem Turn einen Reifensticker im Gefecht auf der Strecke verloren hatte.

Puffe, Altendorfer und Löwe rissen sich auf der Strecke den Allerwertesten auf, gleiches tat die Crew in den Boxen. Rund 20 Minuten vor Ende des Rennens lag man nach der Penalty auf dem 4. Rang der Superstock-Wertung, als ein direkter Konkurrent direkt davor aus fiel und damit das Pech übernahm.

Schlussfahrer Altendorfer brachte nicht nur das Podest nach Hause, sondern holte auch wichtige WM-Punkte.

Das nächste Rennen findet bereits in vier Wochen, am 09. Juni 2018 statt, dann geht es zur German Speedweek zum Heimrennen zu den 8 Stunden von Deutschland in der Motorsport Arena Oschersleben.